sandra thum

 

Sandra Thum

 

Schon als kleines Mädchen habe ich schon immer gerne „Wirtschaft“ gespielt und
die Omas in der Nachbarschaft bewirtet.

Aufgewachsen in der Weinstube Schurk, dem elterlichen Betrieb,
stand ich dann auch schon mit jungen Jahren als Mithilfe an der Getränkeausgabe.

Nach den hier gemachten ersten Schritten, folgte die „Steigenberger Hotelfachschule“ in Bad Reichenhall
wo zu der ersten praktischen Erfahrung nun die Theorie um das Restaurantfach kam.

Die anschließende Lehre zur Restaurantfachfrau in der „Traube Tonbach“ im Schwarzwald tat ihr übriges zur Ausbildung und war nur eine logische Konsequenz.

In den folgenden Jahren erweiterte ich in verschiedensten namenhaften Häusern meine Berufserfahrung.
Darunter die „Sonnenalp“ in Ofterschwang/Allgäu, das Kreuzfahrtschiff  MS Europa, das „Interalpen Hotel“ in Tyrol, „Käfers Alte Oper“ in Frankfurt und das „Kempinski Hotel in Gravenbruch“.

Nach dem Studiengang Hotelbetriebswirtin an der renommierten Hotelfachschule in  Heidelberg,
übernahm ich dann führende Positionen in der Hotel-und Gastronomie.
Große organisatorische Herausforderungen, wie der Sportpresseball und der Opernball in der Alten Oper Frankfurt, gehörten genauso zu meinen Aufgaben wie Personalorganisation und Führung.

Seit 2004 bin ich nun wieder im elterlichen Betrieb, und leitete dort die Schurks-Bar,
die ich maßgeblich mitentworfen und konzeptioniert hatte.

Seit 2015 leite ich mit meiner Schwester nun die Geschicke des Unternehmens eigenverantwortlich und
mit viel Freude daran.